Lieferung-von-Medikamenten


Unseren Kunden bieten wir einen ganz besonderen Service:
Kostenfreie Lieferung von Medikamenten direkt nach Hause.

Sollte es Ihnen nicht möglich sein, Ihre Medikamente in unserer Marien Apotheke abzuholen, bringen wir diese innerhalb weniger Stunden zu Ihnen nach Hause — auf Wunsch holen wir sogar für Sie das entsprechende Rezept bei Ihrem Hausarzt ab.

Teilen Sie uns lediglich Ihr Anliegen über die zahlreichen Kontaktmöglichkeiten mit.

Wir kümmern uns schnell und zuverlässig um die Zustellung Ihrer Medikamente.
Die Auslieferung erfolgt ausschließlich durch pharmazeutisches Personal, so dass eventuelle Fragen zum betreffenden Arzneimittel direkt vor Ort geklärt werden können.
Unser Lieferservice im Überblick:

  • Lieferung aller Medikamente unabhängig vom Warenwert frei Haus
  • Bestellungen bis 13.00 Uhr werden noch am gleichen Tag ausgeliefert.
  • Ggf. Abholung des Rezepts beim behandelnden Arzt
  • Auslieferung durch pharmazeutisches Personal
  • Bestellmöglichkeiten:

- Telefon: 02236 / 6 45 76
- Telefax: 02236 / 6 77 35

    - Bestellformular
    - E-Mail: info@marien-apotheke-suerth.de

  • Sollte ein Medikament nicht vorrätig sein, werden Sie umgehend informiert.
  • Die Auslieferung erfolgt unverzüglich und im Regelfall schon innerhalb weniger Stunden. Außerhalb des Stadtgebiets dauert die Auslieferung etwas länger.
  • Die Lieferung ist kostenlos —  das ist ein Service unserer Apotheke!

Das Team der Marien-Apotheke

Porträtfoto von Apothekerin & Inhaberin

Apothekerin & Inhaberin

Porträtfoto von Margret Müller

Margret Müller

Porträtfoto von Manuela Caspari

Manuela Caspari

Carla Munoz

Porträtfoto von Fethiye Karaman

Fethiye Karaman
Alle Mitarbeiter anzeigen

News

Eigene Brille für den Arbeitsplatz?
Eigene Brille für den Arbeitsplatz?

Brillentypen unter der Lupe

In den meisten Berufen ist die Arbeit am Bildschirm nicht mehr wegzudenken. Doch was viele Brillenträger nicht wissen: Die ständigen Blickwechsel von Tastatur zu Bildschirm belasten die Augen stark, wenn Fehlsichtigkeiten nicht optimal ausgeglichen werden. Mit speziellen Bildschirmbrillen lässt sich der Stress für die Augen reduzieren.   mehr

Stanzen stört die Erektion nicht
Stanzen stört die Erektion nicht

Prostatabiopsie mit Folgen?

Beim Verdacht auf einen Prostatakrebs steht die Probebiopsie an. Dabei ist nicht nur die Gewebeentnahme selbst unangenehm für den Patienten. Viele Männer fürchten auch, dass der Eingriff ihrer Erektionsfähigkeit schadet. Eine aktuelle Studie gibt jetzt Entwarnung.   mehr

Selbstverletzung digital
Selbstverletzung digital

Anzeichen ernst nehmen

Hinter dem „Ritzen“ oder anderen Formen von Selbstverletzung stecken in aller Regel ernste seelische Probleme. Das gilt auch für eine neue, vor allem unter Jugendlichen verbreitete Art der Selbstverletzung: die digitale Selbstverletzung.   mehr

Die Syphilis geht um
Die Syphilis geht um

Immer mehr Infektionen

Die Syphilis ist in Deutschland weiter auf dem Vormarsch. Mit 7889 Fällen wurde 2019 ein neuer Höchstwert erreicht, meldet das Robert Koch-Institut (RKI), und die Zahlen steigen seit 2010 kontinuierlich.   mehr

So schluckt das Baby seine Arznei
So schluckt das Baby seine Arznei

Spritze statt Löffel

Der Geschmack ist oft übel, die Dosierung knifflig — Kleinkindern und Babys Medikamente zu verabreichen, ist gar nicht so einfach. Folgende Tipps machen es Kindern und Eltern leichter.   mehr

Alle Neuigkeiten anzeigen
Marien-Apotheke
Inhaberin Birgit Wolters
Telefon 02236/65861
Fax 02236/6 77 35
E-Mail info@marien-apotheke-suerth.de